Partner werden!

Die Sichtbarkeit in der digitalen Welt gewinnt immer weiter an Relevanz. Das gilt für den Alb-Donau-Kreis als Wirtschaftsstandort wie auch für die Unternehmen vor Ort.

Das Projekt

Die Sichtbarkeit in der digitalen Welt gewinnt immer weiter an Relevanz. Das gilt für den Alb-Donau-Kreis als Wirtschaftsstandort wie auch für die Unternehmen vor Ort. Hier setzt das Projekt „Alb-Donau.Business“ der Wirtschaftsförderung in Kooperation mit dem neomediaVerlag an: Geschaffen wurde die in ein crossmediales Projekt eingebundene Website „Alb-Donau.Business“ mit attraktiven Profilen von einigen der top Arbeitgeber im Kreis. Die Profile vermitteln Leidenschaft für die Werte des jeweiligen Unternehmens, wecken vielleicht so manchen Zukunftstraum und zeigen den Gemeinschaftssinn im Alb-Donau-Kreis. Sie verschaffen einen Überblick, welche Ausbildungen im Unternehmen möglich sind oder welche Berufsgruppen gefragt sind, und lenken die Besucher direkt zum Karriereportal.

Sichtbar für Fachkräfte, Auszubildende und Hochschulabsolventen

Durch eine ausgeklügelte Kampagne wird für die Landing-Page ein hohes Google-Ranking erreicht: Der neomediaVerlag entwickelte eine Vermarktungsstrategie, die, gestützt durch regionale und bundesweite Keywordanalysen, Aufmerksamkeit bei Fachkräften auf Jobsuche, Auszubildenden, Hochschulabsolventen und potenziellen Kooperationspartnern generiert. Die Umsetzung der Strategie ist mit dem Einsatz von Kontrollinstrumenten verbunden – bis hin zum individuellen Reporting, wie viele Klicks und welche Google-Rankings das betreffende Unternehmen gewonnen hat.

Mitmachen ist weiterhin möglich

Die Wirtschaftsförderung möchte auch weiteren Arbeitgebern die Möglichkeit bieten, sich auf Alb-Donau.Business zu präsentieren und von den Synergieeffekten sowie von der dadurch bedingten Kosteneffizienz zu profitieren. Der neomediaVerlag bietet unterschiedliche Kampagnenpakete an, die mit Kontrollinstrumenten bis hin zum individuellen Reporting, wie viele Klicks und welche Google-Rankings das einzelne Unternehmen gewonnen hat, verbunden sind. Interessierte Arbeitgeber aus dem Alb-Donau-Kreis können sich gerne an die Wirtschaftsförderin (roswitha.edenhofer@alb-donau-kreis.de, Tel: 0731/185-1300 oder direkt mit dem neomediaVerlag in Verbindung setzen (Kontakt:david.garke@neomedia.de, Tel.: 0172-4125945).

Unsere Arbeit­geber in der Region