Maschinenbau

TRIES GmbH & Co. KG

Tries entwickelt und fertigt Hydraulik­elemente, Dreh­durch­führ­ungen, Steuer­blöcke, Ventile, Aggregate und Sonder­maschinen für den Maschinen- und Fahr­zeug­bau.
TRIES GmbH & Co. KG
Röntgenstraße 10
89584 Ehingen
Über
TRIES GmbH & Co. KG
Gründungsjahr:
1964
Mitarbeiter:
160
Berufe:
  • duales Studium
  • Industrie­mechaniker/in
  • Mecha­troniker/in
  • Industrie- und IT-Kauf­leute
  • technische/r Produkt­designer/in
  • Fach­kraft für Lager­logistik
Geschäftsleitung der Tries GmbH: Roland Stirmlinger, Matthias Tries, Firmengründer Manfred Tries und Andreas Guter
Die Geschäfts­leitung der Tries GmbH (v. l. n. r.): Roland Stirmlinger, Matthias Tries, Firmen­gründer Manfred Tries und Andreas Guter

Führend bei Hydraulik­elementen

„Eine Geschäfts­führung nach einer Werte­ordnung wird erfolg­reicher sein als ohne diese“, sagt Manfred Tries, der 1964 in seinem Haus mit einem Ingenieur­büro startete und das Unter­nehmen noch heute leitet. Von Anfang an ging es ihm nicht nur darum, hoch­wertige Produkte zu ent­wickeln und zu produzieren. Zu­ver­lässig­keit, soziale Ver­ant­wort­ung, Nach­haltig­keit, Um­welt­schutz und Gesetzes­konformität waren und sind dem findigen Ingenieur ebenso wichtig.

Der Erfolg seines Unter­nehmens gibt ihm recht. Die Tries GmbH gilt als führender Ent­wickler und Her­steller von Hydraulik­elementen. Darüber hinaus werden Dreh­durch­führ­ungen, Steuer­blöcke, Ventile und Aggregate sowie Sonder­maschinen für den Maschinen- und Fahr­zeug­bau gefertigt.

Tries-Technik sorgte dafür, dass das Space Shuttle zur Abschuss­rampe transportiert werden konnte. Und auch beim Bau von Wolken­kratzern, wie etwa den berühmten Petronas-Zwillings­türmen in Kuala Lumpur, vertraute man auf das Know-how aus Ehingen.

Zertifizierte Quali­tät und niedrige Rekla­mations­quote

Dieses Vertrauen hat sich das Unter­nehmen durch seinen hohen Qualitäts­anspruch er­arbeitet. Das Management­system ist mit dem EQ-ZERT-Siegel aus­ge­zeichnet worden. Hinzu kommen mehrere Zertifikate etwa nach DIN EN 1090, ISO 9001 oder ISO 14001. Dass die Kunden zufrieden sind, versteht sich fast von selbst. Die Rekla­mations­quote liegt lediglich bei 0,3 Prozent.

Unsere Region bietet gesicherte Arbeits­plätze bei Welt­markt­führern und eine gute Lebens­qualität. Gut aus­ge­bildete Fach­kräfte haben hier ihren Arbeits­platz, wo andere ihren Urlaub ver­bringen.

Manfred Tries
Firmengründer und Geschäftsführer
Karriere
Sie möchten das Unternehmen näher kennenlernen? Dann klicken Sie auf den Button, um direkt zur Webseite des Unternehmens zu gelangen.
Website
Die Wirtschaft im Alb-Donau-Kreis ist vielfältig und leistungsstark. Ihre Unternehmen bieten abwechslungsreiche Tätigkeiten mit unzähligen Karrierechancen, um sich beruflich selbst zu verwirklichen.

Nutzen­orientier­ung und Öko­logie

Darüber hinaus ent­stand auf Be­streben von Manfred Tries das Kompetenz­zentrum Hydraulik an der Technischen Hoch­schule Ulm, für das er etliche Unter­nehmen mit ins Boot holte. Außer­dem finanziert er die Stiftungs­professur für Nach­haltig­keit mit. Für sein Engagement wurde Manfred Tries 2019 mit dem Gründer­preis der Spar­kassen aus­ge­zeichnet.

Hydraulikprüfstand in der Werkshalle von Tries. Hier werden Produkte getestet, um einen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten.
Am Hydraulik­prüfstand werden die Produkte auf Herz und Nieren getestet

Nach­haltig­keit ist zudem ein Thema, das fest in der Unter­nehmens­philo­sophie von Tries ver­ankert ist. Bereits im Jahr 2000 wurden im Rahmen der Er­weiter­ung des Ver­waltungs­gebäudes sowie des Baus einer neuen Montage­halle und Schweißerei auf­wendige Maß­nahmen zur Emissions­absaugung, Wärme­rück­gewinnung und Klima­tisierung um­gesetzt.

Eine Geschäfts­führung nach einer Werte­ordnung wird erfolg­reicher sein als ohne diese.

Ein Jahr zuvor begann Tries damit, die eigenen Aktivitäten in Sachen Nach­haltig­keit und Umwelt­schutz in einem jährlichen Bericht zu dokumentieren. „Strikte Nutzen­orientierung und Ökologie sind bei uns absolut kein Wider­spruch“, sagt der Firmen­gründer.

Soziale Ver­ant­wort­ung über­nehmen

Nach­haltig­keit bedeutet für Tries auch, soziale Ver­antwortung gegen­über den Mit­arbeitern und ihren Familien zu über­nehmen. Das fängt bei einer leistungs­gerechten Bezahlung an und endet längst nicht beim kollegialen Betriebs­klima. Das brachte Tries 2014 bis ins Finale des CSR-Preises, mit dem die Bundes­regierung Unter­nehmen auszeichnet, die ökologische und soziale Ver­ant­wortung über­nehmen.

Begrünte Werkshalle von Tries mit aufgeräumten und sauberen Arbeitsplätzen
Blick in die begrünte Werks­halle von Tries

Viele Quali­fizierungs- und Fort­bild­ungs­mög­lich­keiten

Tries legt Wert auf um­fang­reiche Quali­fizierungs- und Fort­bild­ungs­mög­lich­keiten. Besonders wichtig ist dem Firmen­gründer, junge Menschen in die Arbeits­welt zu führen. So starten jedes Jahr bis zu fünf Auszubildende ihre Karrieren bei Tries.

Auch unter den erschwerten Beding­ungen der Corona-Pandemie bildet das Unter­nehmen aus und hält an seinen Werten fest, die Tries zu einem gefragten Arbeit­geber und Partner für die Industrie gemacht haben.

Was uns besonders macht

Der Mensch im Mittel­punkt

Wichtig ist für uns ein spür­bares, gutes Betriebs­klima, das jedem genügend Frei­raum zur persön­lichen Ent­faltung bietet.

Nach­haltig­keit

Unser täg­liches Handeln orientiert sich daran, nach­kommenden Generationen eine lebens­werte Zukunft zu ermög­lichen.

Umwelt­schutz

Wir reduzieren kontinuierlich unseren CO2-Fuß­abdruck und setzen auf regenerative Energie­quellen. Dafür nutzen wir ein zertifiziertes Um­welt­management­system.

Soziale Ver­ant­wort­ung

Unsere leist­ungs­gerechte Be­zahl­ung und sinn­hafte Tätig­keiten bilden das Funda­ment, auf dem sich junge Menschen ihre Zukunft bei Tries aufbauen.

Kunden­orientier­ung

Wir erfüllen täg­lich die hohen Qualitäts­ansprüche unserer Kunden. Dafür spricht die sehr niedrige Reklamations­quote von nur 0,3 Prozent.

Innovations­stärke

Unsere hohe Motivation, aus unseren Ideen immer wieder nutzer­orientierte Produkte zu ent­wickeln, prägt die Unter­nehmens­philo­sophie von Tries.

Karriere
Sie möchten das Unternehmen näher kennenlernen? Dann klicken Sie auf den Button, um direkt zur Webseite des Unternehmens zu gelangen.
Website
Die Wirtschaft im Alb-Donau-Kreis ist vielfältig und leistungsstark. Ihre Unternehmen bieten abwechslungsreiche Tätigkeiten mit unzähligen Karrierechancen, um sich beruflich selbst zu verwirklichen.

Einstiegs- & Karrieremodelle

Berufseinstieg

Aus­bildung und Praktikum

Die Fertig­ung komplizierter Hydraulik­elemente ist unser Metier. Auf diesem Sektor gehören wir zu den bedeutenden Unter­nehmen unserer Branche.

Um unsere hohen Qualitäts­ansprüche zu sichern, suchen wir motivierte und kompetente junge Menschen für unsere Aus­bildung. Bei gutem Betriebs­klima erfährst du, in einem jungen Team, eine gründ­liche und zeit­gemäße Aus­bildung.

Außerdem bieten wir sowohl im kauf­männ­ischen Bereich (Industrie­kauf­mann/-frau) als auch im gewerb­lichen Bereich (Industrie­mechaniker/in, Mecha­troniker/in) ein­wöchige Schul­praktia an.

mehr erfahren
Studienarbeit

Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um

Sie sind fach­lich versiert und suchen eine Heraus­forderung? Dann haben Sie gute Chancen, für Ihre Studien­arbeit bei uns ein interessantes Thema zu finden.

Schlagen Sie uns ein konkretes Thema vor, das Sie gerne mit uns realisieren würden. Optimal wäre es, dabei bereits ein erstes Grob­konzept mit­zu­senden. Ihr Motivations­schreiben gibt uns Infor­mationen darüber, welche Fach­gebiete Sie bei Tries interessieren, welche Vor­kennt­nisse Sie dazu haben und wann Sie gerne mit Ihrer Studien­arbeit beginnen möchten.

mehr erfahren